Free2Play-MMORPGs: Mit einem Charakter alle Klassen spielen

Online-Rollenspiele mit guten Klassensystemen

F2P Online-Rollenspiele mit allen Klassen
Alle Klassen

Ein MMORPG, ein Charakter und alle Klassen? Ja, es gibt in der Tat einige Online-Rollenspiele, wo man ganz unkompliziert mit nur einem Spielhelden auskommt und trotzdem in den Genuss von jeder Klasse kommen kann. In diesem Artikel werden ein paar von diesen Spielen vorgestellt.

1 MMORPG, 1 Char, alle Klassen

Heute las ich auf Twitter eine interessante Frage: „Gibt es MMORPGs, wo man mit einem Charakter alle Klassen spielen kann?“ Ja, die gibt es! Und natürlich habe ich direkt mit einer kleinen Liste geantwortet. Da ich die Frage aber durchaus interessant fand, wollte ich einfach einen kleinen Beitrag daraus machen.

Suche ein MMORPG mit der Möglichkeit, mit einem Charakter alle Klassen zu spielen. Wem was einfällt bitte melden.

Ja, mir fallen da so einige Games ein. Viel Spaß mit der Liste!

SciFi-MMO Skyforge

Skyforge ist eines der besten MMORPGs, die im Jahr 2015 das Licht der Welt erblickten. Besonders das Klassensystem wird in höchsten Tönen von den Medien gelobt.

Skyforge: Neues Top-MMO auf Deutsch spielen

Der Trick besteht darin, dass man mit einem einzigen Account jederzeit Zugriff auf alle freigespielten Klassen hat. Es ist außerdem gar nicht möglich, mehr als einen Charakter zu erstellen. Ist man mit dem Aussehen unzufrieden, so kann man auch dieses bei einer dafür zuständigen Person in der Stadt kinderleicht ändern.

Neue Klassen spielt man frei, indem man Währungen wie Prestige und Funken sammelt und damit auf einem speziellen Atlas verschiedene Knotenpunkte freispielt. Skyforge kann völlig kostenlos gespielt werden, allerdings gibt es die Möglichkeit, einen Premium-Account zu erwerben, mit welchem man die Währungen ein wenig schneller farmen kann.

Screenshots zu Skyforge

Albion Online und die Sandkiste

Albion Online ist definitiv kein typisches Free2Play-MMORPG. Die Bezeichnung des Genres lautet „Sandbox-MMO“ und steht für genau das. Wie Kinder in einer Sandkiste kann man hier tun und machen, was man möchte.

Albion Online, neues Sandbox-MMO

Oft ist es ja so, dass man in den Spielen einer linearen Vorgabe an Quests und Dungeons folgen muss, um etwa das Maximallevel zu erreichen. In diesem Sandboxspiel gibt es jedoch keine Bindungen und vordefinierten Abfolgen an Missionen, um welche man sich kümmern muss. Die Klasse des Charakters wird durch die ausgerüsteten Gegenstände bestimmt.

Trägt man beispielsweise einen Zauberstab, so erhält man automatisch die Fähigkeiten eines üblichen Magiers. Hantiert man hingegen mit kleinen Dolchen, so wird man zum Messerwerfer. Das Board des Schicksals ist im Umfang enorm und als Spieler darf man frei entscheiden, welche Richtungen man hier einschlagen möchte.

Es ist also auch in Albion Online möglich, mit nur einem einzigen Charakter alle Klassen zu spielen. Alles, was man dafür braucht, sind die passenden Items und die notwendigen Knotenpunkte.

Screenshots zu Albion Online

Intuitives Klassensystem in Eden Eternal

Eden Eternal ist das kostenlose Rollenspiel für Anime-Fans. Landet man bei der Charaktererstellung, so wird erstmal lediglich die Optik des zukünftigen Avatars ausgewählt. Für eine Klasse muss man sich noch nicht entscheiden. Genauer gesagt muss man sich in Eden Eternal nie für nur eine Klasse entscheiden.

Eden Eternal, Anime Onlinespiel und Clientgame

Als unerfahrener Krieger fängt man an und spielt am Weg nach oben immer mehr Klassen frei. Diese sind unterteilt in Kategorien wie etwa Nahkampf, Zauberer, Heiler und so weiter und hat man ein gewisses Level mit einer Klasse erreicht, so werden Spezialisierungen zugänglich.

Ein einziger Spieler könnte rein theoretisch mit einem Charakter alle Klassen auf dem Maximallevel haben und dann mit nur einem Klick zwischen diesen wechseln. Unkomplizierter geht es nicht.

Achtung: Am 22. Juli 2015 ging die deutschsprachige Version von Eden Eternal leider offline. Auf Englisch kann man aber trotzdem weiterspielen.

Screenshots zu Eden Eternal

Archlord 2 – Waffen statt Klassen

In Archlord 2 gibt es keine Klassen im typischen Sinne, sondern lediglich verschiedene Waffentypen, welche man kombinieren und einzeln hochleveln kann. Die Entscheidung einer Hauptwaffe ist in Stein gemeißelt, wohingegen man die Zweitwaffe laufend ändern kann. Selbst im Kampf ist ein Wechsel möglich, was Raum für taktische Kombos erlaubt.

PvP MMO Spiel Archlord 2 bringt neuen Server

Archlord 2 verfügt zwar über eine Vielzahl an PvE-Dungeons – der Fokus liegt allerdings ganz klar beim PvP-Kampf gegen andere Spieler. Schlachtfelder, Gildenbelagerungen, Arenakämpfe, Duelle und mehr.

Erst im Juni 2015 ging die große Levelerweiterung Land der Sterne online. Das Maximallevel wurde auf Stufe 60 erhöht und einige neue Zonen haben Einzug ins Spiel gefunden. Erschienen ist Archlord 2 im Jahr 2014 und zählt damit also zu den eher aktuelleren Onlinegames.

Screenshots zu Archlord 2

Die Wahl der Klasse ist entscheidend

Wenn mich mehr als 10 Jahre MMORPGs eines gelehrt haben, dann dass die Klassenwahl eine sehr bedeutende Rolle spielt. Als 2004 EverQuest 2 auf den Markt kam erstellte ich mir direkt einen Schattenritter.

Die falsche Wahl

Die Klasse hörte sich ganz nett an: Ein bisschen Tank, ein bisschen Schaden, ein paar Heilungen.

Echo of Soul, das neue Spiel für Europa
Klassenwahl

Wie sich später herausstellte, gab es überdurchschnittlich viele Schattenritter und zu allem Übel war die Klasse nicht sonderlich gut. So habe ich den Charakter dann in mühseliger Arbeit auf das Maximallevel gebracht, doch dann wollte mich niemand in Dungeons oder bei Raids haben.

Deshalb blieb mir nichts anderes übrig, als eine neue Klasse hochzuspielen, denn ein ungewollter Schattenkrieger brachte keinen Spaß. Der Klagesänger – ein Supporter – war sehr schwer zu spielen und niemand entschied sich für diesen Barden. Bei Raids bezahlte man allerdings sogar Geld dafür, wenn sich ein Klagesänger überreden lässt. Also habe ich diesen Charakter erstellt und fand problemlos Gruppen.

Klassenzwang bringt Probleme

Klassen sorgen also durchaus für Zwänge und vermeiden in manchen Fällen sogar, dass man mit seinen Freunden zocken kann, wenn diese nicht die benötigte Klasse am Maximallevel besitzen. Deshalb kann ich auf jeden Fall verstehen, warum langsam aber sicher ein Umdenken der Entwickler stattfindet, um das Zusammenspiel mit anderen Spielern nicht zusätzlich zu erschweren.

Der Markt an kostenlosen MMORPGs ist dicht besiedelt und Neuankömmlinge in dem Genre sind rar gesät. Besonders bei Skyforge und Echo of Soul habe ich gemerkt, dass man dem Spieler so wenige Hürden wie möglich einbauen möchte.

Weitere MMORPGs

  • Echo of Soul: Als Seelenhüter durchstreift man in EoS die Fantasywelt, welche einen Mix aus PvP und PvE bereithält. Man kann auf einem Account unzählige Charaktere erstellen und dadurch sämtliche Klassen ausprobieren.
  • Cabal 2: Jahrelang musste man in Europa auf den Nachfolger von Cabal Online warten. Die Klassen in diesem MMORPG sind außergewöhnlich und die Kämpfe laufen sehr schnell ab.
  • Aura Kingdom: Der inoffizielle Nachfolger von Eden Eternal ist Aura Kingdom. Das Klassensystem von Eden Eternal wurde leider nicht übernommen, allerdings kann man ab Level 40 eine Zweiklasse für den eigenen Helden auswählen und zwei Klassen miteinander kombinieren.
  • Die komplette MMORPG-Liste ansehen.

Ähnliche Inhalte auf Spieletrend.com