Miramagia: Als Zaubergärtner und Drachenzüchter

Zauber und Magie im Browsergame

Miramagia, als Zauberer online spielen
Miramagia

Mira, Mara, Miramagia! Ein zauberhaftes Spielerlebnis erwartet den Spieler im kostenlosen Zauberer Online-Browsergame Miramagia. Dieses Spiel bietet alles, was man von einem Simulationsspiel mit viel Zauberei erwartet.

Als angehender Hexer pflegt man mit diversen Zaubersprüchen und Hexereien einen eigenen Garten, auf dem mystische Pflanzen heranwachsen sollen. Dabei besitzt man sogar sein eigenes Helferlein: Ein niedlicher Hausdrache ist stets auf der Seite des Spielers im Browserspiel Miramagia. Die erwirtschafteten Pflanzen kann man am Markt zu Münzen machen, wobei man auf andere Mitspieler trifft und Freundschaften knüfen kann.

Jetzt Miramagia spielen

Magie und Zauberei begleiten das kostenlose Browserspiel Miramagia. Gemischt mit Simulationsspiel- und Rollenspiel-Eigenheiten wird daraus eine Fantasy-Simulation für den Browser, die man so schnell nicht mehr zur Seite legt.

Als Magier, Schamane, Hexer oder Druide spielen

Direkt zu Beginn des Spiels wird man in Miramagia vor die Aufgabe gestellt, sich zwischen Magier, Schamane, Hexer und Druide zu entscheiden. Hintergrundinformation und Einzelheiten zu den verschiedenen Klassen gibt es an dieser Stelle nicht, doch man kann ohne Bedenken frei wählen, da diese Auswahl im späteren Spielverlauf jederzeit geändert werden kann. Anfangs bemerkt man lediglich einen Unterschied beim Aussehen des Avatars, mit welchem man dann spielen wird.

In der Zauberer Simulation durchstarten

Wie für kostenlose Browsergames und MMOs im Allgemeinen typisch, erwartet den Spieler zu Beginn direkt ein umfangreiches Tutorial, welches sich auf jeden Fall lohnt, durchzuspielen. Für jeden Zwischenschritt bekommt man von einem Flaschengeist eine kleine Belohnung und wird durch die Gebiete Miramagias geleitet. Was einen angehenden Hexer, Schamenen, Druiden oder Magier in diesem Browserspiel erwarten wird, klärt spätestens dieses Einstiegstutorial. Vom Genre her zählt Miramagia zu den Simulationsspielen, wer hier allerdings nach einem der üblichen Klischee-Spiele sucht, der ist bei dieser Simulation am falschen Platz. Hier gibt es mehr innovative Neuerungen, als man auf den ersten Blick eigentlich wahrnehmen kann.

Die kunterbunte Welt Miramagias

Hat man sich mit seinem erstellten Charakter in der magischen Welt eingefunden, wird man direkt von farbenfrohen Grafiken und detailreichen Animationen überrascht. Wie es das Tutorial will, muss man nun mit seinem Ebenbild einige einfache Aufgabenstellungen bewältigen. Die Steuerung des Charakters erfolgt durch Klicken auf die gewünschte Stelle. So begibt man sich erstmal von einem Garten zum nächsten, geht auf Erkundungsreise und baut seine ersten Pflanzen an, die dann durch den Einsatz von diversen Zaubersprüchen reif für die Ernte werden. Ernten tut man nicht wie der herkömmliche Bauer, sondern in gepflegter Art eines Zauberers natürlich mit einem Zauberspruch.

Pflanzen anbauen und Quests lösen

Von der Vogelperspektive aus muss man als Spieler ganz einfach die einzelnen Kacheln auf dem Feld anklicken, an dem man anbauen möchte, und schon wird ein Zauber gewirkt. Doch wie es die Natur so will schleichen sich auch hin und wieder lästige Hürden wie zum Beispiel Steine, Baumstämme oder Unkraut in den schönen Garten ein. Durch längeres Spielen und das Lösen von verschiedenen Quests steigt der Spieler – wie es normalerweise eher bei Rollenspielen üblich ist – auch im Level auf und bekommt somit Zugriff auf weitere Spielfunktionen und zusätzliche Zaubersprüche, beispielsweise für die Beseitigung von eben erwähnten Hindernissen auf den Feldern. Nach einiger Zeit eignet man sich zudem diverse Auszeichnungen und Errungenschaften an, wodurch man verschiedene Titel bekommt, die dann im Profil einsehbar sind.

Mit anderen Magiern gemeinsam Miramagia spielen

Alleine fühlt man sich im Browsergame Miramagia nicht, denn schnell begegnet man andere Spieler, die im Dorf nebenan ihre Äcker und Gärten hegen und pflegen. So finden sich schnell neue Freunde und man kann Kontakte knüpfen und Tipps und Tricks austauschen, um vom tollpatschigen Hobby-Zauberer zum erfahrenen Magie-Guru aufzusteigen. Der Ansporn ist somit groß, denn die anderen Spieler Miramagias können hautnah den Fortschritt von anderen Dorfbewohnern mitverfolgen und sich so messen. In Miramagia gibt es aber auch eine gigantische Stadt, die es zu erforschen gilt. Egal ob Akademie, Marktplatz oder Rathaus: Hier gibt es alles, was das Magierherz begehrt. Tipp: Reisen kann man entweder zu Fuß oder ganz einfach durch das Öffnen eines magischen Portals zur Teleportation, um Zeit zu sparen.

Drachenbabys als magische Begleiter

Zu einer richtigen Welt voller Zauber und Magie gehören aber natürlich auch Drachen, und so kann jeder Gamer sein eigenes Drachenbaby großziehen. Zum Dank wird dieses ehrenhafter Begleiter und unterstützt mit genialen Fähigkeiten. Neben Gold und Rubinen gibt es auch Mana als Ressource in Miramagia. Mit Mana können die einzelnen Zaubersprüche und Verzauberungen gewirkt werden. So kann man zum Beispiel diverse Auftraggeber verzaubern, um ihnen weis zu machen, dass man diesen oder jenen Gegenstand eigentlich schon gebracht hat, ohne dass es eigentlich passiert ist. Mana ist aber begrenzt und sollte sparsam und behutsam eingesetzt werden.

Ähnliche Inhalte auf Spieletrend.com