Shakes und Fidget: Das Browsergame-Urgestein

Kultiges Rollenspiel zum Comic-Klassiker

Shakes and Fidget / SFGame

Jetzt Shakes und Fidget spielen » Alle Artikel zu Shakes und Fidget

Beim Spielen vom Browsergame Shakes und Fidget bekommt man das Gefühl, man wäre mitten in einem Comic-Film. Dieses kostenlose MMO Spiel, angesiedelt in einer witzigen Fantasy-Umgebung, deckt sämtliche Gebiete eines guten Rollenspiels ab und erweitert diese mit eigenen Gags und Gimmicks.

Angetrieben vom Wettstreit nach Ruhm und Ehre meistert man in Shakes und Fidget etliche Dungeons, beweist sich in der Arena und macht die Taverne unsicher. Die einfache Handhabung und Vielzahl an Möglichkeiten machen dieses Comic-Rollenspiel zu einer amüsanten Abwechslung für zwischendurch.

Das kostenlose Browsergame Shakes und Fidget ist ein waschechtes Rollenspiel, welches keine Wünsche offen lässt und jeden Rollenspieler auf seine Kosten kommen lässt.

Comic trifft auf Online-Rollenspiel

So könnte man die Entstehung von dem Browserspiel Shakes und Fidget in wenigen Worten zusammenfassen. Der international berühmte und kultige Comic, der von den Hauptcharakteren Fidget und Shakes geprägt wird, fand einen so großen Anklang in der Szene der Onlinespieler, dass dazu kurzerhand auch ein Spiel entwickelt wurde, welches – wie sich herausstellte – den Geschmack der breiten Masse direkt getroffen hat.

Aufbruch zu großen Abenteuern

Die Charaktererstellung – von einigen geliebt und mehrere Tage lang geplant, durchgedacht und durchgerechnet, von anderen einfach schnell durchgeklickt oder sogar als leidiger Weg vor dem Spielen bezeichnet. Dennoch ist dieser erste und meist auch wichtigste Schritt in einem Rollenspiel unumgänglich und bevor die Wahl zum finalen Charakter getroffen ist, sollte man sich ein wenig Zeit nehmen, sofern man nicht am Ende mit einem unerwünschten Ebenbild durch die Fantasy-Welt laufen möchte. Auch bei Shakes und Fidget fängt der Aufbruch zu großen Abenteuern bei der Erstellung eines Charakters an.

Glücklicherweise hat man in diesem Browsergame nicht den Druck, sich von Beginn an das perfekte Aussehen aussuchen zu müssen, denn das Volk (inklusive Erscheinungsbild) kann im späteren Spielverlauf jederzeit geändert werden. Die einzige Wahl, die direkt von Beginn an in Stein gemeißelt wird, ist die Klassenzuordnung. Dieses Comic-Rollenspiel bietet in der Hinsicht der Klassen drei Auswahlmöglichkeiten: Kundschafter, Magier oder Krieger. Eines sei gleich vorweg gesagt: Bei der Klassenwahl kann man nichts falsch machen, da alle drei Abenteurer ausgeglichen sind und es keine Klasse gibt, die ohne Schwachstelle ist. Man kann sich also ganz ungeniert für die Gesinnung entscheiden, die man vom Stil her am besten findet – Robenträger, Schwertschwinger oder Bogenexperte.

Erfahrungspunkte: Der Schlüssel zu Ruhm und Ehre

Als neu geborener Held findet man sich nun im MMO-Spiel wieder und kann bereits auf viele Funktionen des Spiels zurückgreifen und sich mit der Welt von Shakes und Fidget vertraut machen. Mit einem läppischen Goldstück in der Tasche kann man zuerst einmal sein Glück in der Taverne versuchen, wo auch schon mysteriöse Auftraggeber auf einen tapferen Spieler warten, der für einige Münzen, Erfahrungspunkte und ab und zu einen tollen Gegenstand auf Jagd gehen möchte.

Jede Quest hat eine gewisse Dauer und verlangt dem Helden seine Abenteuerlust ab. Hundert Abenteuerpunkte stehen jedem Spieler von Haus aus zur Verfügung, um gegen böse Monster in freier Wildbahn zu kämpfen. Man kann bei jedem Auftraggeber aus mehreren unterschiedlichen Quests wählen, welche auch andere Verhältnisse an Goldstücken und Erfahrungspunkte zur Belohnung geben. Tipp: Am Anfang des Spiels steigt man sehr schnell im Level auf, weswegen immer die Quest gewählt werden sollte, die am meisten Erfahrungspunkte gibt. Gold ist erstmal nicht so wichtig, und sollte vermehrt erst in höheren Levelbereichen ausführlicher gesammelt werden, wo sich die Beträge dann auch wirklich lohnen.

Reittiere als witzige Begleiter

Reittiere erleichtern die Reise beim Questen und verkürzen somit die Dauer, die man für Aufträge benötigt. Folglich kann man mehr Quests in einer kürzeren Zeit bewältigen und sich einen Vorteil gegenüber seinen Kontrahenten verschaffen. Die Ehrenhalle in der Arena wird nämlich meistens von einem der Spieler angeführt, die den höchsten Level besitzen. Direkt zu Beginn des Spiels und noch vor dem Annehmen der ersten Aufgabe sollte man dem Stallhüter einen Besuch abstatten und sich eines der besseren und schnelleren Reittiere zulegen, da man auf diese Weise viel der begrenzten Abenteuerlust einsparen kann.

Items aus dem Waffen- und Zauberladen

Hat man die ersten Abenteuerpunkte verbraten und den eigenen Charakter auf ein angemessenes Level gebracht, kann man einkaufen gehen und sich mit Gegenständen für Plätze ausstatten, für die man noch sehr schwache Ausrüstungen hat. Dadurch steigen – je nach Gegenstand – die Statusattribute, welche die Hauptentscheidungsträger im Kampf um Sieg oder Niederlage sind. Das Aufrüsten ist auch unbedingt nötig, denn ist man einmal in der Ehrenhalle vertreten, haben andere Abenteurer kein Pardon und scheuen keinen Kampf. Im Falle einer Niederlage muss man einen kleinen Teil seines angesparten Goldes abtreten, was man natürlich nicht möchte. Da Angriff ja bekanntlich die beste Verteidigung ist, muss später immer mehr auf eine gute Ausrüstung geachtet werden – anderenfalls ist man der Duellant in der Arena, der ins Gras beißt.

Gildenkriege, Dungeons und weiterer Spielverlauf

Wer nach größeren Herausforderungen sucht, kann ganz einfach eine Gilde gründen, andere Leute rekrutieren, auf Raubzug gehen und einen der epischen Gildendungeons betreten. Hier kämpfen alle Mitglieder der Gilde nacheinander gegen eine ganze Reihe von Bossen, die meist mit einer enormen Anzahl an Lebenspunkten gesegnet sind. Dungeons aus Shakes and Fidget kann man allerdings auch als Einzelspieler bestreiten, jedoch sind die Dungeons für Gilden weitaus spannender. Nach erfolgreichem Abschluss gibt es Gold, Erfahrungspunkte und eventuell sogar einen epischen Gegenstand.

Nach den Heldentaten

Nach einem Tag voller Quests, Dungeons und Abenteuern ist aber in diesem Fantasy-Browserspiel noch lange nicht Schluss. Wer möchte, kann beim Hütchenspieler in der Taverne sein Glück versuchen, oder bei der Stadtwache arbeiten um sich das ein oder andere Goldstück dazuzuverdienen. Kurz, bevor man beschließt, die Spielwelt von Shakes und Fidget zu verlassen, sollte man sich unbedingt bei der Stadtwache melden und für die gewünschte Zeit (in Stunden) arbeiten. Die Zeit läuft auch weiter, wenn man sich nicht mehr im Browsergame befindet. Man kann sich also ganz einfach ausrechnen, wie lange man voraussichtlich nicht im Spiel sein wird, und dann entsprechend viele Stunden arbeiten, wobei maximal zehn Stunden am Stück geackert werden kann.

Shakes und Fidget – Kostenloses Comic MMO Spiel

Shakes und Fidget ist witzig, hat Pepp und bietet genügend Motivationen, um auch auf lange Sicht gespielt zu werden. Sowohl Vielspieler als auch Gelegenheitszocker werden mit diesem Onlinespiel eine große Freude haben, da man durch regelmäßige Erfolge, geniale Gegenstände und eine witzige Atmosphäre ständig am Ball bleiben möchte.

Mehr von Playa Games

Weitere Browsergames wie Shakes und Fidget