Archlord 2: Tipps und Tricks zum Handwerk des PvP-MMORPGs

Wichtige Infos für Handwerker

Ein kleiner Guide zum Handwerk
Tipps und Tricks

Archlord 2 verfügt über ein simples Handwerkssystem. Waffen, Rüstungen, Tränke, Speisen und Accessoires können von jedem Spieler überall in Archlord 2 hergestellt werden. Spezielle Crafting-Stationen gibt es nicht.

Ressourcen sammeln und Items herstellen

Das Handwerkssystem in Archlord 2
Handwerk

Streift man durch die Gebiete der Crunn und Azuni, so stößt man fortwährend auf sammelbare Ressourcen wie Erze, Pflanzen und Äther. Zum Sammeln werden keine Werkzeuge und Berufe vorausgesetzt – jeder Spieler kann jedes Handwerk ausüben.

Lediglich ein Sammel- und Handwerkslevel bestimmt, was man machen kann und was nicht. Um parallel zum Questen und Monsterschnetzeln auch Ernten zu können, sollte man deshalb die Sammelfähigkeiten nebenbei hochziehen.

Üblicherweise sammelt man in MMORPGs mit Rechtsklick oder einem Doppelklick auf den zu erntenden Rohstoff. In Archlord 2 kann man allerdings ein Tastenkürzel (standardmäßig „F“) definieren, um direkt zu sammeln. Das erleichtert das Farmen von Materialien um einiges.

Wer Materialien nicht selbst benötigt, kann diese ja in der Gilde verschenken oder im Auktionshaus für Gold verscherbeln.

Sammeln und Craften im Überblick

  • Sammeln: Die einzelnen Zutaten zum Craften sammeln.
    • Erze (Kupfer, Zink, Zinn, Chromstahl…)
    • Pflanzen (Entträne, Mondpflanze…)
    • Äther (Land, Wasser, Wind, Feuer…)
  • Handwerk: Sämtliche Items wie Waffen, Rüstungen, Nahrung, Accessoires und Tränke herstellen.
  • Alchemie: Elementarsteine basteln, die man in Ausrüstungen sockeln kann.
Craften und Sammeln im Archlord 2 Rollenspiel
Das Handwerksfenster kann man überall aufrufen.

Tipps und Tricks

Die Hauptstadt der Crunn in Chantra
Bandiluna (Crunn Stadt)
  • In den Hauptstädten der beiden Fraktionen Crunn und Azuni können etliche Rezepte gekauft werden. Ebenso bekommt man dort Zutaten wie Fläschchen, welche man für Heiltränke benötigt.
  • Wo sich die Handwerksausbilder befinden, kann man über die kleinen Icons auf der Karte erkennen.
  • Außerdem sind auf der Karte alle Spawnplätze der Ressourcen eingezeichnet. Momentan ist es so, dass diese nach einer gewissen Zeit immer an der gleichen Stelle erneut auftauchen.
  • Manche Rezepte sind selten und können von Monstern erbeutet werden.
  • Nicht jeder hergestellter Gegenstand ist gleich teuer wie der andere und das Verhältnis von verbrauchtem Gold zu gewonnenen Erfahrungspunkten variiert. Es gilt also, die besten Rezepte zum Hochleveln ausfindig zu machen.
  • Wer Zeit, Geld und Nerven sparen möchte, sollte sich mit seiner Gilde und Freunden absprechen. So kann man Ressourcen tauschen und jeder Spieler zieht ein unterschiedliches Handwerk zum Maximallevel.

Weiterführendes Videos zum Thema

Ähnliche Inhalte auf Spieletrend.com