SFGame: Unge-Server startet am Freitag

Ungespielts eigener Server

Neuer SFGame Unge (Ungespielt) Server

Die Hamburger Spieleschmiede Playa Games startet in Kooperation mit dem Veganschnitzel-Liebhaber Simon Unge (Livestreamer und Videoproduzent) noch diese Woche den besonderen Ungespielt-Server. Gemeinsam mit Simon darf ab Freitag (16:00 Uhr) auf der neuen Spielwelt losgerockt werden. Also beschweren kann man sich da normalerweise eher weniger.

Jetzt Shakes und Fidget spielen

Ungeahnter neuer Server

Einen ungeheuer guten Tag wünscht Twitch- und YouTube-Fanatiker Unge bald täglich allen Spielern aus dem Comic-Browsergame Shakes & Fidget, denn am 18. Mai 2018 wird um 16:00 Uhr sein eigener Community-Server das Licht der Welt erblicken.

Auf unge.sfgame.de kann aktuell für eines von drei einzigartigen Charakterbildchen für Unge abgestimmt werden.

Ungeheuer guter Guide

Deshalb gibt es hier nun ungemein ungehemmt und ungeniert einen ungewiss ungenauen Starter-Guide, welcher keine ungewollten Fragen ungeklärt lässt und ungeübte sowie ungeahnte Spieler völlig ungebremst ins Onlinespiele-Ungetüm führt.

1. Charaktererstellung

Direkt zu Beginn trifft man die wohl bedeutendste Entscheidung in der gesamten SFGame-Karriere. Krieger, Magier, Kundschafter oder Assassine? Die Wahl der Klasse ist endgültig und kann später – anders als das Volk – nicht geändert werden. Krieger agieren mit Schwert und Schild, Magier wedeln mit einem Zweihandstab, Kundschafter greifen mit Pfeil und Bogen an und als Assassine schwingt man zwei Einhandwaffen.

Ungespielt in Shakes and Fidget

„Die beste“ oder „die schlechteste“ Klasse gibt es nicht. Entwickler Playa Games hat dafür gesorgt, dass alle Charaktere fair ausbalanciert sind. Als Kundschafter oder Assassine kann man jedoch durch ihre Fähigkeit, physischen Angriffen zu 50% auszuweichen, mit etwas Glück schneller bei diversen Bossen vorankommen. Aber auch Krieger und Magier belegen häufig Top-Positionen in der Rangliste direkt nach einem Serverstart.

2. Validierung

Erst wenn man die E-Mail bestätigt hat, kann man später sein Hab und Gut in die Gilde spenden. Außerdem erhält man zehn Pilze (zu 100% vegan) als Belohnung für die Validierung.

3. Reittier

Direkt nach der Charaktererstellung den Stall besuchen und ein Reittier gönnen. Wer ganz oben mitspielen möchte, muss sich das Mount für 25 Pilze holen.

4. Tränke und Items

Assassine in Shakes & Fidget

Da man bei einer Niederlage in der Arena sein Gold verliert und populäre Spieler wie Unge häufig angegriffen werden, sollte man direkt in die Läden schauen und in Tränke investieren oder Attributpunkte skillen.

  • Stärke: Hauptattribut für Krieger
  • Geschick: Hauptattribut für Kundschafter & Assassine
  • Intelligenz: Hauptattribut für Magier
  • Ausdauer: Benötigt jede Klasse und sollte fast so gut wie das Hauptattribut geskillt sein
  • Glück: Benötigt ebenfalls jede Klasse für kritische Treffer, sollte jedoch etwas weniger als Ausdauer geskillt werden

5. Taverne

Ist man mit Reittier ausgestattet, darf man direkt die Taverne besuchen und die ersten Quests erledigen. Ganz wichtig für den Serverstart: Immer die Missionen mit den besten Erfahrungspunkten (pro Abenteuerlust) annehmen. Das Gold kann anfangs vernachlässigt werden.

6. Level 10

Danach lautet das erste Ziel, Level 10 zu erreichen. Ab diesem Zeitpunkt kann im Zauberladen das berüchtigte Sammelalbum der Akribie gefunden werden. Neue Ware gibt es entweder einmal pro Tag kostenlos nach 24:00 Uhr oder gegen den Tausch von einem Pilz. Ja, die Händler haben Pilze zum Fressen gern wie Unges Veganschnitzel.

7. Album befüllen

Das Sammelalbum ist unfassbar wichtig, um zu Beginn schneller voranzukommen. Hier können nämlich sämtliche Bildchen (Gegenstände, Tavernen-Gegner, Dungeon-Bosse und mehr) im Tausch gegen einen Erfahrungspunkte-Bonus gesammelt werden. Ab Level 10 kann die Taverne also vorübergehend verlassen werden, denn es geht hinein in die Arena.

Alles, was bei Drei nicht auf den Bäumen ist, sollte angegriffen werden, bis das Sammelalbum einige Prozente ausspuckt. Mit einem Bonus von etwa 10 bis 25 Prozent – je nachdem, wie fleißig man ist – kann danach die Arbeit in der Taverne fortgesetzt werden.

8. Gilde

Die Gilde ist das Um und Auf in Shakes & Fidget. Spendet man Gold in die Gildenkasse, können diverse Boni (Erfahrungspunkte, Gold und Quartier) ausgebaut werden, von welchen alle Mitglieder (und ohne Gliedern) profitieren. Spätestens mit Level 10 sollte man entweder eine eigene Gilde gegründet haben oder einer bestehenden beigetreten sein. Achtung: Es können anfangs nur zehn – später bis zu 50 – Spieler eine Gilde beherbergen, weshalb man sich seine Mitstreiter gut überlegen sollte.

9. Dungeons

Was für Unge die Milch ist, sind für SFGame-Spieler die Dungeon-Bosse. Gift! Sie müssen eliminiert werden. Ebenfalls ab Level 10 kann zufällig in der Taverne der Schlüssel zur ersten finsteren Mine gefunden werden. Der Trick eines Top-Spielers liegt darin, die einzelnen Schlüssel schnell einzuheimsen, um auch die Dungeons so früh wie möglich zu bezwingen, da hier haufenweise Erfahrungspunkte warten. So steigt der eigene Charakter schneller im Level und man erhält bessere Quests in der Taverne.

10. So geht es weiter

Die restliche Zeit nach Serverstart verbringt man mit Arenakämpfen für das Sammelalbum, Dungeonversuchen für saftige Erfahrungspunkte und Tavernen-Quests, bis die gesamte Abenteuerlust aufgebraucht ist.

Die Tage danach

Level 25

Ab Level 25 erhält man Zugang zur Festung. Sieht aus wie Clash of Clans, ist aber noch immer Shakes & Fidget. Besonders die ersten Stunden nach Freispielen dieses Features müssen mit Bedacht genutzt werden, da man hier freundlicherweise einen Schutz vor lästigen Angreifern erhält. Ist dieser jedoch erstmal abgelaufen, muss für die nötige Verteidigung gesorgt sein, denn die Gegner können Informationen (in Formationen) attackieren!!!

Level 50

Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist neben BibisBeautyPalace die Schönste im ganzen Land? Wer urplötzlich seltsame Scherben bei Quests erhält, hat vermutlich gerade Level 50 erreicht. Schafft man es, alle Teile einzusammeln und den Spiegel zu komplettieren, darf man Dungeonversuche und Arenakämpfe parallel zu Stadtwache und Quests erledigen.

Level 50 ist außerdem ein wortwörtlich epischer Meilenstein, denn ab diesem Punkt können in den Läden auch Epic-Items erblättert (so nennt man das Suchen nach neuer Ware) werden.

Level 66

Diese diabolische Zahl eröffnet den Zugang zur Hexe, welche man über den Zauberladen erreicht. Ihr Kessel möchte täglich mit einer anderen Sorte an Gegenständen gefüllt werden, wofür es als Belohnung die doppelte Menge an Gold gibt. Außerdem aktiviert man hier gemeinsam als Server verschiedene Schriftrollen, mit welchen man sämtliche Ausrüstungsgegenstände aufwerten kann.

Level 75

Ash Ketchup lässt grüßen! Mit Stufe 75 erhält man Zugriff auf Sage und Schreibe 100 Pokém… ääähm… Pets! Sämtliche Ähnlichkeiten mit diversen Taschenmonstern sind rein zufällig.

Level 100

Mehr folgt noch.