SFGame: Alle Infos zur Unterwelt

Tipps und Tricks zur Unterwelt

Shakes & Fidget Unterwelt

Hinein in die Unterwelt! Im Oktober 2017 hat Playa Games die SFGame-Unterwelt mit Goblins, Helden, Gladiatoren, einer Zeitmaschine und weiteren Funktiobeb veröffentlicht. Ab wann darf man das Pendant zur Festung verwenden, welche Voraussetzungen müssen erfüllt werden und welche Gebäude sind wichtig? Hier gibt es die Antworten!

Jetzt Shakes und Fidget spielen

Die Unterwelt in Shakes & Fidget

So spielt man das Feature frei

Die Unterwelt steht nur erfahren Spielern aus Shakes & Fidget zur Verfügung. Folgende Anforderungen müssen für den diabolischen Abstieg erfüllt werden:

SFGame Unterwelt

  • Turm: Einerseits muss der Märchenturm freigespielt worden sein. Dies geschieht nach erfolgreicher Bewältigung der ersten neun Dungeons.
  • Mine: Außerdem muss der Spieler die Edelsteinmine mindestens auf Level 10 erweitert haben.
  • Erz: Danach kann mit der Suche nach Edelsteinen der wertvolle Gegenstand namens „Erz der Finsternis“ ans Tageslicht gebracht werden. Besitzt man dieses Erz, kann man es aktivieren (anklicken oder auf das Charakter-Portrait ziehen), wonach die Unterwelt zur Verfügung steht.

Die Unterwelt erreicht man über den Menüpunkt „Festung“ – entweder klickt man den Button zweimal an oder man wechselt mit der Münze zwischen normaler Festung und Unterwelt-Festung.

Unterwelt und Festung

Die Vorteile der Unterwelt

Die Unterwelt spielt dem Account einige Vorteile ein, weshalb man um die Pflege dieser finsteren Festung eigentlich nicht drum herumkommt.

  • Kritischer Schaden: Durch den Ausbau des Gladiatorentrainers erhöht sich der prozentuelle kritische Schaden des Spielers, der Pets sowie der Turmbegleiter. Unverzichtbar!
  • Gold: Die Goldgrube ist das Pendant zur Akademie bei der herkömmlichen Festung. Hier kann, je nach Stufe des Gebäudes, regelmäßig ein ordentlicher Batzen an Gold eingeheimst werden.

Alle Gebäude im Überblick

Herz der Finsternis

Das Herz der Finsternis ist das Hauptgebäude der Underworld. Es bestimmt die Höchststufe aller anderen Gebäude.

Shakes and Fidget

Ein Gebäude kann niemals höher als das diabolische Hauptquartier erweitert werden. Anders als in Spielen wie Clash of Clans beispielsweise hat es jedoch keinen strategischen Vorteil, den Ausbau dieser Einrichtung absichtlich zurückzuhalten.

Seelenextraktor

Der Extraktor erntet die Seelen gescheiterter Helden. Die Stufe bestimmt die Erntegeschwindigkeit sowie die Lagerkapazität.

Durch den Seelenextraktor erhält man einen großen Teil der für den Gebäudeausbau benötigten Seelen. Besonders am Anfang, wenn der Extraktor noch auf niedrigen Stufen ist, muss die Unterwelt häufig besucht und der Extraktor geplündert werden – wird nämlich das Maximum erreicht, produziert der Extraktor keine weiteren Seelen.

Wächter

Vor ihm haben eindrigende Helden am meisten Angst.

Goblingrube

Goblins bilden die erste Verteidigungslinie gegen eindrigende Helden. Je weiter die Goblingrube ausgebaut ist, desto mehr grüne Angreifer stehen im Kampf zur Verfügung.

Goblin gegen Gnom

Tor zur Unterwelt

Durch das Tor gelangen fremde Helden in die Unterwelt. Je weiter es ausgebaut ist, desto höherstufige Helden können angelockt werden.

Pro Tag können fünf feindliche Spieler (aus der herkömmlichen Ehrenhalle) per Unterwelt-Tor angegriffen werden. Geht man als Sieger aus dem Kampf hervor, lockt man Helden in das eigene Reich und darf sich zudem über zusätzliche Seelen als Belohnung freuen.

Folterkammer

Die Ausbaustufe der Folterkammer erhöht die Anzahl der Seelen, die man pro eindringendem Helden bekommen kann. Der Seelen-Bonus der Folterkammer wird um 10% pro Level erhöht.

Zeitmaschine

Die Zeitmaschine speichert jeden Tag um Mitternacht die nicht verbrauchte Abenteuerlust.

Goldgrube

Die Goldgrube fördert Gold zu Tage. Die Stufe bestimmt Abbaugeschwindigkeit und Lagerkapazität. Das Gold muss regelmäßig abgeholt werden.

Trolltrakt

Trolle stellen eine effektive Abwehr gegen eindringende Helden dar.

Gladiatortrainer

Der Gladiator trainiert den Spieler, die Begleiter und sämtliche Pets, um den Schadensbonus bei kritischen Treffern zu erhöhen.

Tipps und Tricks

Zeitmaschine oder nicht?

Anders als der Gladiatorentrainer ist die Zeitmaschine auf den ersten Blick nicht unbedingt für jeden Spieler relevant. Hier wird nämlich nicht verbrauchte Abenteuerlust gespeichert.

Dieser Aspekt kann zwar ganz nett sein, wenn man mal „Urlaub“ aus der Welt von Shakes & Fidget macht und nicht zum Spielen kommt, wer es jedoch ohnehin durchgehend schafft, täglich seine gesamte Abenteuerlust zu verbrauchen, hat vorerst keinen Bedarf an der Zeitmaschine und kann sich später darum kümmern. Oder?

Abenteuerlust in der Zeitmaschine

Nicht ganz! Denn zusätzlich zum Verwerten der Abenteuerlust wird außerdem täglich um Mitternacht ein Abenteuerlust-Punkt pro Ausbaustufe – also maximal 15 Abenteuerlust pro Tag – zusätzlich generiert. Ist die Zeitmaschine gut ausgebaut, sind hier definitiv zwei bis drei zusätzliche Quests pro Tag drin!

Auch interessant