Pokémon GO: PvP-Update exklusiv angespielt

Alle Infos zu den Trainerkämpfen

Pokémon GO PvP-Update

Niantic sorgt für verfrühte Weihnachten und erfüllt mit der Ankündigung von brandneuen PvP-Kämpfen vielen Pokémon-Strategen einen kleinen Traum. In Pokémon GO wird es schon bald möglich sein, sich mit anderen Spielern sowie Teamleitern in spannenden Echtzeit-Kämpfen zu messen und dabei Belohnungen wie den begehrten Sinnoh-Stein, Sternenstaub und mehr einzuheimsen. Ich durfte das Feature schon vorab auf einem Presse-Event anspielen und werde hier meine Erfahrungen preisgeben und sämtliche Eckdaten zusammenfassen.

Pokémon GO Plus auf Amazon

PvP-Update auf einen Blick

PvP Update in Pokémon GO

  • PvP-Kämpfe gegen lokale Spieler und Trainer aus der Freundesliste (Hyperfreunde und beste Freunde)
  • Training gegen die Teamleiter Blanche, Candela und Spark
  • Unbegrenzte Kämpfe möglich, keine Tränke/Beleber notwendig
  • Tägliche Belohnungen für die ersten Battles, Verlierer gehen nicht leer aus
  • Zweite Lade-Attacke gegen einen Obolus (Sternenstaub und Bonbons) für sämtliche Pokémon erlernbar
  • Neue Kampfmechaniken wie zum Beispiel der Schutzschild
  • Zusätzliche Medaillen inklusive einer Möglichkeit, Fortschritt bei der Ass-Trainer-Medaille zu sammeln
  • Duelle gegen andere Spieler zählen als Interaktion, erhöhen das Freundschaftslevel

Pokémon GO PvP

Eine Neuerung, welche neben der Einführung von Shiny-Taubsi schon seit geraumer Zeit von der Community gefordert wird, ist die Möglichkeit, direkt und hautnah gegen andere Spieler anzutreten.

Go Trainer Battle

Arenakämpfe sind zwar ganz nett, an Heiteira, Relaxo und Konsorten beißen sich eingefleischte Trainer jedoch nicht mehr wirklich die Zähne aus.

Abhilfe schaffen nun strategische 1-gegen-1-Duelle, bei welchen jeder Beteiligte drei Pokémon in den Ring schickt. Den Tüftlern sind hierbei keine Grenzen gesetzt, denn durch die Einführung einer zweiten Lade-Attacke kann man sein feuriges Arkani nun beispielsweise zusätzlich mit einer Elektro-Attacke ausstatten, um unachtsamen Wasser-Angreifern den Garaus zu machen.

Aus zwei mach‘ drei

Wie einst Niantic-Mitarbeiter David Hollin schon sagte: „Save your candies!“

Dieser Spruch ist auch beim neuen Update Programm, denn im Tausch gegen Sternenstaub und Bonbons kann jedem Pokémon eine zweite Lade-Attacke hinzugefügt werden. Wie wäre es denn mit einem Groudon vom Typ Boden mit Drachen-, Pflanzen- und Feuer-Attacken? Es kann sich lohnen, den Pokémon-Beutel genauer unter die Lupe zu nehmen, um nach interessanten Typ-Kombinationen Ausschau zu halten.

Die zweite Lade-Attacke kann nebenbei erwähnt auch in Raids und herkömmlichen Arenakämpfen eingesetzt werden!

Drei gegen drei

In Trainerkämpfen tritt man – anders als in Arenen und bei Raids – mit maximal drei Pokémon an. Dadurch wird die Zusammenstellung des eigenen Teams umso wichtiger, weil man aus weniger Pokémon mehr herausholen muss.

Kampfteams können schon vorher im Pokémon-Beutel gespeichert werden, um später Zeit bei der Auswahl zu sparen.

3 vs 3 in Pokémon GO

Zeit für ein DDD-Duell

Duelliert werden können Hyperfreunde, beste Freunde und alle Spieler, welche man bei seinen täglichen Abenteuern trifft. Die Freunde der 3. und 4. Stufe können sich hierbei an jedem beliebigen Ort auf der Welt aufhalten, andere Spieler müssen – ähnlich wie beim Tauschen – in der Nähe sein.

Zu einem Kampf herausgefordert werden kann man direkt über die „In der Nähe“-Liste in einem separaten Tab ganz bequem per QR-Code bzw. Battle-Code. Danach darf der Herausforderer eine WP-Liga bestimmen, welche die möglichen Wettkampfpunkte der angreifenden Pokémon einschränkt.

Superliga PvP Superliga (bis 1.500 WP)

In der Superliga können alle Pokémon bis 1.500 WP eingesetzt werden. Pokémon, welche man bis dato nur selten als Angreifer in Raidkämpfen gesehen hat und welche bisher eher als „Schwächlinge“ angesehen wurden, kommen hier zum Glänzen.

Hyperliga PvP Hyperliga (bis 2.500 WP)

Die Hyperliga erlaubt Taschenmonster bis 2.500 WP. Wer seine Monster noch nicht bis zum Anschlag hochgelevelt hat, sollte hier fast jedes davon auswählen können.

Meisterliga PvP Meisterliga (alle WP)

„Ich will der Allerbeste sein, wie keiner vor mir war.“ In der Meisterliga können die besten maximal gelevelten Pokémon ohne Begrenzung eingesetzt werden. Hier gibt es kein Erbarmen!

Training gegen Spark, Blanche und Candela

Wer keine Freunde in Pokémon GO hat, der kann die drei Teamleiter Spark (Team Instinct), Blanche (Team Mystic) und Candela (Team Valor) unabhängig der eigenen Teamzugehörigkeit herausfordern.

Auch hier darf man sich für eine der drei Ligen entscheiden und tritt danach mit drei Pokémon gegen einen computergesteuerten Gegner an.

Für das erste Training des Tages winkt eine leckere Belohnung!

Duell gegen Spark, Candela und Blanche

Bezüglich der Medaillen hat Niantic ein Ass aus dem Ärmel gezaubert und die für tot erklärte Ass-Trainer-Medaille (auch als „Trainierer-Medaille“ bekannt) mit einem Top-Beleber zurückgeholt. Plänkeleien gegen die Teamleiter zählen nämlich zu eben dieser Medaille!

Fast alle Pokémon erhalten ein GO

Gengar mit zwei Lade-Attacken

Zum aktuellen Zeitpunkt können fast alle Pokémon – ja, auch legendäre und mysteriöse Geschöpfe – für das Team ausgewählt werden. Ausnahmen stellen momentan lediglich Ditto und Ninjatom dar.

Sämtliche Pokémon, welche bisher bei Raids und in der Arena etwa so effektiv waren wie Elektro-Angriffe gegen Rizeros, rücken nun besonders in den Vordergrund. Es geht nicht mehr nur darum, wer die meisten Wettkampfpunkte hat und den größten Schaden austeilt. PvP erfordert den gekonnten Einsatz der verschiedenen Attacken- und Typ-Kombinationen. Wer die falschen Taschenmonster für das Trio auswählt und nicht für jede Situation gewappnet ist, bei dem wird später im Duell definitiv nicht alles so rund wie Voltobal laufen.

Pokémon GO Duell

Ich wähle dich, Pikachu!

Sofern man nicht auf den Bildschirm des Kontrahenten schielt wie Paras‘ Augen beim Drehen in der Pokémon-Ansicht, weiß man vorab nicht, welche Pokémon im Duell aus den Bällen des Gegners springen werden. Um auf verschiedene Kontraheten reagieren zu können, ist es möglich, im Kampf das Pokémon zu wechseln. Diese Aktion ist jedoch mit einer Abkühlzeit verbunden, sodass ein Duell nicht nur aus einem ständigen Tausch der Pokémon besteht.

Das ganze Video zum PvP-Update in Pokémon GO gibt es auch auf YouTube.

Lade-Attacken aufladen

Wer schnelle Fingerfertigkeiten beweisen kann, richtet mit seinen Lade-Attacken zusätzlichen Schaden an. Nach dem Einsetzen hat man ein kurzes Zeitfenster zur Verfügung, um den Angriff durch Tippen aufzuladen.

Schutzschild

Wird man von seinem Kontrahent mit einer unerwarteten Lade-Attacke überrascht, kann man einen Schutzschild („Protection Shield“) zücken und den Schaden abwehren. Diese neue Kampfmechanik ist jedoch pro Kampf limitiert und kann nicht beliebig oft eingesetzt werden.

Möge der Bessere gewinnen

Pokémon GO Sinnoh-Stein

Ein Kampf ist zu Ende, sobald alle Pokémon eines Trainers besiegt worden sind oder die Zeit abgelaufen ist. Steht die Uhr auf Null und beide Parteien haben noch quicklebendige Taschenmonster, gewinnt der Trainer, dessen Pokémon prozentuell gesehen mehr KP am Konto haben.

Wer als Verlierer den Ring verlässt, muss jedoch nicht traurig sein, denn Belohnungen wie Sinnoh-Steine, Sternenstaub und mehr gibt es in gewissem Maße auch im Falle einer Niederlage. Die Belohnungen unterliegen allerdings einem täglichen Limit:

  • Spieler-Duelle: Die ersten drei PvP-Kämpfe eines Tages resultieren in einer Belohnung.
  • Training gegen Teamleiter: Kämpft man gegen Spark, Blanche oder Candela, wird man lediglich für den ersten täglichen Kampf belohnt.

Kämpfen ohne Belohnung kann man jedoch bis zum Sankt-Nimmerleinstag – hier sind fleißigen Pokémeistern keine Grenzen gesetzt. Tränke und Beleber müssen für Trainerkämpfe nicht verwendet werden.

Kinder-Accounts sind von Duellen gegen andere Spieler ausgeschlossen.

Die Zukunft von Trainerkämpfen

The new trainer battle system is all about finding new ways to connect and compete with other trainers. […] Trainer battles are a foundational new feature in Pokémon GO. Just like gyms were the foundational elements of raids and then eventually legendary raids, trainer battles are just the beginning of what we want to be able to do with this feature.

Matt Slemon, Niantic

Quelle: Presseveranstaltung von Niantic

Auch interessant