Pokémon GO: Heiteira, das stärkste Arena-Pokémon

Der unbesiegbare pinke Panzer

Stärkstes Monster in Pokémon GO: Heiteira
Pokémon GO

Als Vorbereitung auf die 2. Generation in Pokémon GO sind viele der Top-Arenaspieler lange Zeit mit Chaneira als Buddy um die Häuser gezogen. Aus gutem Grund, denn die mit Gen2 erschienene Entwicklung Heiteira zählt zu den stärksten Pokémon, die man zum Verteidigen in einer Arena platzieren kann. Dieses rosa Taschenmonster ist ein wahres Bollwerk und kann von einzelnen Spielern nicht wirklich bezwungen werden. Selbst Aquana scheitert an dem rosa Panzer!

Pokémon GO Plus auf Amazon

Heiteira in Pokémon GO

Heiteira
Englischer Name: Blissey | Französischer Name: Leuphorie | Typ: Normal | Gewicht: 46,8 kg | Größe: 1,5 m

Heiteira in Pokémon GO

Der pinke Panzer

Chaneira und Heiteira sind in allen Pokémon-Spielen unglaublich gut gerüstet, wenn es um die Verteidigung geht. Der große Nachteil an Chaneira in Pokémon GO war jedoch bisher, dass das rosafarbene Ei mit einem Ei im Beutel, welches man nebenbei bemerkt auch aus einem Ei bekommen kann, nur einen vergleichsweise geringen Wert an Wettkampfpunkten erreichen konnte.

Heiteira nimmt mit seinem flauschigen Fell Traurigkeit wahr. Es hastet zu einer traurigen Person, egal, wie weit diese entfernt ist, und teilt ein Glücks-Ei mit ihr, um sie zum Lächeln zu bringen.

Heiteira: Das stärkste Pokémon der 2. Generation

Dieses Problem hat die seit der 2. Generation verfügbare Entwicklung Heiteira nicht, denn schon bei der Entwicklung gewinnt das süße Pokémon dank eines enormen Multiplikators viele Wettkampfpunkte dazu.

Seltener als Lapras und Relaxo

Hat man sich kurz nach Release des Gen2-Updates einige Arenen angesehen, traf man vermehrt auf Heiteira. Doch wieso dürfen so viele Trainer ein Heiteira ihr Eigen nennen, wenn selbst Chaneira teilweise seltener ist als Lapras, Relaxo, Dragoran und Konsorten? Bis man die nötige Voraussetzung für die Entwicklung erfüllt, müssen entweder große Distanzen mit Chaneira als Buddy zurückgelegt oder einige glückliche Fänge in der Wildnis getätigt werden.

Eine Erklärung für das häufige Antreffen des pinken Panzers ist das Valentinstags-Event 2017, welches kurz vor der Veröffentlichung der 2. Generation von Niantic ins Leben gerufen worden ist. Dieses Event erhöhte nicht nur die Chance auf rosafarbene Pokémon in der Wildnis, sondern verdoppelte zudem den Gewinn an Bonbons für sämtliche Aktionen im Spiel. Hatte man in der Dauer des Events das Glück, ein Chaneira aus einem Ei zu ziehen, waren in den meisten Fällen direkt genügend Süßigkeiten parat, um die Entwicklung zu Heiteira durchzuführen.

Verteidigung ist der beste Angriff

Eigentlich heißt es „Angriff ist die beste Verteidigung“, Heiteira ist dieser Spruch allerdings ziemlich egal. Obwohl dieses Geschöpf mit Attacken wie Pfund oder Zen-Kopfstoß aufgrund eines geringen Angriffswerts nur wenig Schaden verursacht, schlägt es den Herausforderer über die Zeit. Heiteira zieht den Kampf in die Länge wie einen zähen Kaugummi und setzt dadurch ebenfalls häufig die Spezial-Attacke ein.

Chaneira/Heiteira gegen Aquana

Dies dürfte vielen Spielern die Motivation rauben, eine Arena anzugreifen, welche von mehreren Bollwerken beheimatet wird.

Chaneira ist ein Ei, das ein Ei im Beutel trägt und aus einem Ei gebrütet werden kann.

Der beste Konter gegen Heiteira

Welches Pokémon kann nun gegen den Titan Heiteira ankommen? Da Heiteira vom Typ Normal ist, gibt es nur einen einzigen Typ, der sehr effektiven Schaden dagegen verursachen kann: Kampf.

  • Machomei: Bei starken Kampf-Pokémon aus der ersten Generation denkt man sofort an Machomei. Die Entwicklung von Maschock ist mit Attacken wie Konter, Karateschlag, Wuchtschlag und Kreuzhieb äußerst effektiv gegen Normal-Pokémon wie Relaxo, Chaneira oder eben Heiteira. Wegen der geringen Lebenspunkte von Machomei muss man mit diesem Pokémon jedoch selbst bei den schwachen Attacken von Heiteira ausweichen, was wertvolle Zeit kostet. Hat der rosa Verteidiger in der Arena also zu hohe Wettkampfpunkte, kann es vorkommen, dass sogar die Kampfmaschine Machomei gegen das Ei verliert.
  • Skaraborn: Mit der 2. Generation neu erschienen ist der Kampf-Käfer Skaraborn. Dieses äußerst seltene Taschenmonster eignet sich mit zwei starken Kampf-Attacken ebenfalls als idealer Konter gegen Heiteira.

Sofern das angegriffene Heiteira zwei Attacken wie etwa Pfund und Hyperstrahl vom Typ Normal hat, könnten sich auch Gestein-Pokémon als Angreifer eignen, da Normal gegen Gestein nicht sehr effektiv ist.

  • Geowaz: Der große runde Stein ist den guten Normal-Attacken von Heiteira äußerst resistent gegenüber, weshalb man mit Geowaz als Angreifer nur selten ausweichen muss und somit den vollen Schaden verursachen kann.

Klappt das alles nicht, kann man es mit Vernichtern wie Dragoran, Despotar, Relaxo und Konsorten versuchen. Heiteira gegen Heiteira funktioniert übrigens nicht so gut, wie einige Tests gezeigt haben.

Heiteira vs. Dragoran (Arena Konter)

Der Schlüssel zum Erfolg

Das aktuelle Arena-System in Pokémon GO erlaubt es, dass mehrere Spieler gleichzeitig angreifen. Hier liegt der Schlüssel zum Erfolg: Wer alleine zu wenig Schaden mit seinen stärksten Pokémon verursacht, muss sich andere Mitstreiter aus dem eigenen Team schnappen und damit gegen Heiteira antreten.