Pokémon GO: Update 0.77.1 / 1.47.1 behebt Curveball-Bug

Sämtliche Patchnotes und Änderungen

Pokémon GO Curveball

Bugs gibt es in Pokémon GO nicht nur in Form von Sichlor und co. Das neueste Update (Version 0.77.1 für Android und 1.47.1 für iOS) behebt einige der aktuell nervigsten Bugs, darunter befindet sich auch der besonders im Hinblick auf Raids lästige Fehler, der den Curveball-Bonus nicht korrekt gutschreibt.

Pokémon GO Plus auf Amazon

Neues Update kommt

Kaum ist die Safari-Zone in Prag und Kopenhagen zu Ende, kommt Niantic mit einer Ankündigung um die Ecke. Soeben wurden die Patchnotes für das neue Update 0.77.1 (Android) bzw. 1.47.1 (iOS) veröffentlicht. Da die offizielle Übersetzung leider stark zu wünschen übrig lässt („Massentransfer“ wird mit „in der Masse übertragbar“ übersetzt), gibt es hier die von mir übersetzten Änderungen.

  • Besondere Pokémon-Varianten wie zum Beispiel Partyhut- oder Weihnachts-Pikachu können nicht mehr über die Massentransfer-Funktion verschickt werden.
  • Außerdem muss das Verschicken solcher Pokémon, ähnlich wie bei legendären sowie schillernden Monstern, ab sofort bestätigt werden.
  • Ein Arenakampf-Netzwerkfehler wurde behoben.
  • Der Raidlobby-Bug wurde behoben. Jetzt wird immer die korrekte Anzahl der teilnehmenden Spieler angezeigt.
  • Die Pokémon-Auswahl wird ab sofort nicht mehr nach dem Verwenden von Tränken und Belebern zurückgesetzt.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch welchen Curveballs nicht richtig gezählt wurden.
  • Zudem wurden weitere Bugs ausgemerzt sowie Performance-Verbesserungen der App vorgenommen.

Quelle: Offizielle Webseite von Niantic

Auch interessant