Pokémon GO: Eis- & Feuer-Event startet

Die Sonnenwende in Pokémon GO

Eis- & Feuer-Event (Sonnenwende)
Pokémon GO

Das in diesem Artikel besprochene Event hat viele Namen: Eis- und Feuer-, Sonnwend-, Jubiläums- oder auch Geburtstags-Event. Doch was steckt hinter diesem besonderen Ereignis und was muss man als motivierter Pokémon GO Spieler beachten? Niantic hat nun auch die letzten Infos offiziell bestätigt.

Pokémon GO Plus auf Amazon

Das Eis- & Feuer-Event

Eckdaten zum Event

  • Das Event läuft insgesamt eine ganze Woche und geht vom 13. Juni 2017, 22:00 Uhr, bis zum 20. Juni 2017, ebenfalls 22:00 Uhr unserer Zeit.
  • In diesem Zeitraum können vermehrt Pokémon des Typs Pokémon Typ Eis Eis und Pokémon Typ Feuer Feuer in der Wildnis gefangen werden. Dazu zählen unter anderem seltene Geschöpfe wie Lapras, Hunduster, Fukano und dergleichen.
  • Beim Ausbrüten von Eiern winken die fünffachen Erfahrungspunkte. Ebenfalls belohnt Niantic das erfolgreiche Fangen mit besonderen Würfen mit den dreifachen Erfahrungspunkten. Während des Events lohnt es sich also, „Klasse!“, „Großartig!“, „Einfach fabelhaft!“, Curveballs oder mit nur einem Wurf zu treffen.
  • Um den Level-Fortschritt weiters voranzutreiben, können Glücks-Eier im Shop mit einer Reduktion von 50% erworben werden.

Pokémon GO Ice & Fire

Dreifache EP für Wurf-Boni

Niantic schenkt tatsächlich allen Spielern die dreifachen Erfahrungspunkte für zielsichere Würfe.

Außerdem erhältst du massive EP-Belohnungen, wenn du bestimmte Aktionen im Spiel ausführst. Wenn du beispielsweise ein Pokémon mit einem Curveball-Wurf fängst, bekommst du 30 EP anstelle der üblichen 10 EP!

Aktion Normal Event Glücks-Ei
Pokémon fangen 100 EP 300 EP 600 EP
Curveball 10 EP 30 EP 60 EP
Klasse Wurf 10 EP 30 EP 60 EP
Großartiger Wurf 50 EP 150 EP 300 EP
Fabelhafter Wurf 100 EP 300 EP 600 EP
Mit einem Wurf 50 EP 150 EP 300 EP

Sämtliche Würfe können selbstverständlich mit einem Glücks-Ei kombiniert werden, was in horrenden Summen an Erfahrungspunkten resultiert.

Alle Eis-Pokémon

Nachfolgend gibt es nun eine Tabelle aller Pokémon Typ Eis Eis-Pokémon (Gen 1 und Gen 2) aus Pokémon GO, wobei der legendäre Vogel Arktos nicht aufgelistet wird. Außerdem fehlen Jurob sowie Muschas, da diese Pokémon lediglich dem Typ Wasser angehören und erst durch die Entwicklung zu Jugong beziehungsweise Austos eisig werden.

# Pokémon Typ Bild
87 Jugong Pokémon Typ WasserPokémon Typ Eis Pokémon Pokédex Nummer 87 Jugong
91 Austos Pokémon Typ WasserPokémon Typ Eis Pokémon Pokédex Nummer 91 Austos
124 Rossana Pokémon Typ EisPokémon Typ Psycho Pokémon Pokédex Nummer 124 Rossana
131 Lapras Pokémon Typ WasserPokémon Typ Eis Pokémon Pokédex Nummer 131 Lapras
215 Sniebel Pokémon Typ UnlichtPokémon Typ Eis Pokémon Pokédex Nummer 215 Sniebel
220 Quiekel Pokémon Typ EisPokémon Typ Boden Pokémon Pokédex Nummer 220 Quiekel
221 Keifel Pokémon Typ EisPokémon Typ Boden Pokémon Pokédex Nummer 221 Keifel
225 Botogel Pokémon Typ EisPokémon Typ Flug Pokémon Pokédex Nummer 225 Botogel
238 Kussilla Pokémon Typ EisPokémon Typ Psycho Pokémon Pokédex Nummer 238 Kussilla

Alle Feuer-Pokémon

Hier sind nun alle Pokémon Typ Feuer Feuer-Pokémon – mit Ausnahme von Lavados, Entei und Ho-Oh – der 1. und 2. Generation von Pokémon GO aufgelistet.

# Pokémon Typ Bild
4 Glumanda Pokémon Typ Feuer Pokémon Pokédex Nummer 4 Glumanda
5 Glutexo Pokémon Typ Feuer Pokémon Pokédex Nummer 5 Glutexo
6 Glurak Pokémon Typ FeuerPokémon Typ Flug Pokémon Pokédex Nummer 6 Glurak
37 Vulpix Pokémon Typ Feuer Pokémon Pokédex Nummer 37 Vulpix
38 Vulnona Pokémon Typ Feuer Pokémon Pokédex Nummer 38 Vulnona
58 Fukano Pokémon Typ Feuer Pokémon Pokédex Nummer 58 Fukano
59 Arkani Pokémon Typ Feuer Pokémon Pokédex Nummer 59 Arkani
77 Ponita Pokémon Typ Feuer Pokémon Pokédex Nummer 77 Ponita
78 Gallopa Pokémon Typ Feuer Pokémon Pokédex Nummer 78 Gallopa
126 Magmar Pokémon Typ Feuer Pokémon Pokédex Nummer 126 Magmar
155 Feurigel Pokémon Typ Feuer Pokémon Pokédex Nummer 155 Feurigel
156 Igelavar Pokémon Typ Feuer Pokémon Pokédex Nummer 156 Igelavar
157 Tornupto Pokémon Typ Feuer Pokémon Pokédex Nummer 157 Tornupto
218 Schneckmag Pokémon Typ Feuer Pokémon Pokédex Nummer 218 Schneckmag
219 Magcargo Pokémon Typ FeuerPokémon Typ Gestein Pokémon Pokédex Nummer 219 Magcargo
228 Hunduster Pokémon Typ UnlichtPokémon Typ Feuer Pokémon Pokédex Nummer 228 Hunduster
229 Hundemon Pokémon Typ UnlichtPokémon Typ Feuer Pokémon Pokédex Nummer 229 Hundemon
240 Magby Pokémon Typ Feuer Pokémon Pokédex Nummer 240 Magby

Tipps und Tricks

„Save your candies“

Einige Eis- und Feuer-Pokémon erhalten in der 4. Generation von Pokémon GO eine weitere Entwicklung. Wer schon an die Zukunft denken möchte, kann von folgenden Pokémon starke Exemplare sowie leckere Bonbons sammeln.

Pokémon Pokédex Nummer 126 Magmar

Magmar → Magbrant Pokémon Typ Feuer

Magmar
Die 4. Generation setzt Magmar so richtig in Brand. Magbrant ist eines der stärksten Feuer-Pokémon, wenn man legendäre Monster außen vorlässt.

Pokémon Pokédex Nummer 215 Sniebel

Sniebel → Snibunna Pokémon Typ UnlichtPokémon Typ Eis

Sniebel
Sniebel klettert an Bäumen hoch, indem es seine hakenförmigen Krallen in die Rinde schlägt. Wem es gelingt, ein starkes Sniebel (gute IV-Werte, hohes Level) einzufangen, darf dieses in Zukunft irgendwann zu einem Snibunna entwickeln.

Pokémon Pokédex Nummer 221 Keifel

Quiekel → Keifel → Mamutel Pokémon Typ EisPokémon Typ Boden

Keifel
Mit Mamutel gesellt sich in der 4. Pokémon GO-Generation ein weiteres starkes Pokémon zum Sortiment der soliden Verteidiger dazu, wobei sich der Angriffswert von Mamutel ebenfalls sehen lassen kann.

Das Glück der Eier nutzen

Wer ein paar Pokémünzen locker hat, kann darüber nachdenken, Glücks-Eier in großen Mengen auf Vorrat zu kaufen. Aktionen wie diese gibt es nämlich nur alle paar Monate und es wäre schade, wenn man dann außerhalb der Reduktion die glücklichen Eier zum Normalpreis erwerben müsste, um Taubsi, Rattfratz und Konsorten in Massen am Weg zum Maximallevel zu entwickeln.

Achtung: Shop-Gegenstände wie Glücks-Eier belegen selbstverständlich ebenfalls Platz im Beutel.

Pokémon GO schnell Leveln (Glücks Ei)

Die EP der Eier nutzen

Neben Glücks-Eiern sind ebenfalls ausbrütbare Eier ein heißes (und kaltes) Thema im Feuer- und Eis-Event, denn Niantic beschert allen Spielern für das Öffnen von Eiern mehr Erfahrungspunkte.

Es kann sich also lohnen, neben Glücks-Eiern auch die eine oder andere Pokémünze für Brutmaschinen auszugeben. EP sind zwar eigentlich nicht die Hauptmotivation für das Ausbrüten von Eiern, diesen kostenlosen Bonus kann man allerdings nur schwer ablehnen.

Fabelhafte Würfe sind fabelhaft

Noch nie hat sich das präzise Werfen von Poké-, Super- und Hyperbällen so sehr gelohnt wie im Sonnwend-Event. Da es in Pokémon GO leider kein Zielwasser gibt, welches man für bessere Treffergenauigkeit trinken kann, muss man üben und trainieren. Auch wenn die Bälle anfangs häufig im Nirvana landen, wird es sich schon bald bezahlt machen, die Bälle zu werfen wie Ash Ketchum zu seiner besten Zeit.

Pokémon GO Curveball fabelhaft werfen

Neben dem Aspekt der zusätzlichen Erfahrungspunkte erhöht sich durch großartige und fabelhafte Würfe obendrein die Chance enorm, dass das Pokémon ohne Widerrede im Ball bleibt, um später vermutlich sowieso nur im Schredder von Professor Willow zu landen.

Der Name des Events

Die Pokémon GO-Events haben viele Namen. Das Gesteins-Event war etwa auch als Abenteuer-Event, Abenteuerwoche oder Rock-Event bekannt.

Für Spieletrend habe ich mich dazu entschlossen, dieses Event, welches offiziell eigentlich als „Sonnenwende-Event“ bezeichnet wird, mit dem ursprünglichen und weitaus verständlicheren Namen „Eis- und Feuer-Event“ zu betiteln.

Pokémon GO Eis- & Feuer-Events

Eine Umfrage auf Twitter ergab, dass ein beträchtlicher Teil der Community mit dieser Wahl übereinstimmt.

Auf Englisch heißt dieses Event übrigens Solstice-Event.

Memes

Ice & Fire Event

Pokémon GO Feuer Eis

Pokémon GO Meme